Doktorarbeit von CAALA-Gründer ausgezeichnet

Doktorarbeit von CAALA-Gründer ausgezeichnet

Das Interesse an Digitalisierung in der Baubranche ist sehr groß. Dies zeigt nicht zuletzt der rege Besuch in Halle C3 der BAU 2017, in der IT-Lösungen ausgestellt wurden. Laut Experten geschieht bei der Umsetzung jedoch noch viel zu wenig*. Um dies zu ändern, findet seit 2002 jährlich der Wettbewerb „Auf IT gebaut“ der RG-Bau des RKW Kompetenzzentrums statt. Dabei werden „herausragende digitale Lösungen für die Bauwirtschaft“ gesucht und prämiert.

In vier Kategorien (Baubetriebswirtschaft, Bauingenieurwesen, Gewerblich-technischer Bereich und Architektur) wurden jeweils drei Preise vergeben. Die Preisverleihung fand im Rahmen der Veranstaltung „Digitales Planen, Bauen und Betreiben“ – einer Fachveranstaltung der RG-Bau mit über 300 Teilnehmern statt.

Philipp Hollberg durfte in Vertretung für Alexander Hollberg den 3. Preis im Bereich Architektur von Iris Gleicke, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, entgegennehmen. Ausgezeichnet wurde die Doktorarbeit von Alexander Hollberg in der er die Methode der parametrischen Lebenszyklusanalyse (PLCA) entwickelte. Diese stellt heute die Grundlage für CAALA dar.

„Die Jury würdigte insbesondere den fachübergreifenden Ansatz und den Nachhaltigkeitsaspekt der Arbeit. Zudem hat Herr Hollberg nicht nur eine Methodik entwickelt, sondern auch eine praxisnahe Implementierung mit Beispielkonfigurationen auf der Basis verfügbarer Software-Werkzeuge realisiert.“

[http://www.aufitgebaut.de/startseite/preistraeger-architektur/3-platz-architektur.html]

Im Anschluss an die Preisverleihung konnte bei einem kleinen „Get together“ Frau Gleicke im Gespräch mit Philipp Hollberg erfahren, wie CAALA auf Basis der prämierten Arbeit das Thema „Nachhaltiges Bauen“ mittels Digitalisierung vorantreibt.

© Dieter Lukas, Panorama- & Werbefotografie München

CAALA Gründer Philipp Hollberg mit Iris Gleicke, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie  © Dieter Lukas, Panorama- & Werbefotografie München

 

*https://www.rolandberger.com/de/press/Press-Release-Details_9668.html

 

Quellen und weitere Informationen:

http://www.aufitgebaut.de/fileadmin/uploads/2017/Bilder-Preisttreger-2017/Architektur/3.-Philipp-Hollberg/20170120-it-wett17-kurzfassung-arch_3.preis_-hollberg-170104michalski.pdf