CAALA als Finalist des Wettbewerbs „Start Up Energy Transition 2017“ auf dem 8. dena-Kongress

Am 20. und 21. November fand der 8. dena-Kongress im Kongresszentrum in Berlin statt. Mit dabei waren 900 Teilnehmer aus Wissenschaft, Industrie und Politik, um über die integrierte Energiewende zu diskutieren und um von jungen Unternehmen wie CAALA zu hören, wie die Energiewende dank Innovation realisiert werden kann.

Nach den gescheiterten Sondierungsgesprächen fand am Montagmorgen das erste Politikpanel mit Bundestagsabgeordneten aller Parteien statt. Interessant war zu hören, dass sich vor allem die Grünen und die CDU beim Thema Klimawandel annähern konnten. Leider wurde auch deutlich, dass in einer Koalition mit der SPD der Ausstieg aus der Kohle wohl nur stockend realisiert werden würde.

Am Abend des ersten Tages erhielten die Finalisten des internationalen Wettbewerbs „Start Up Energy Transition (SET) 2017“ die Möglichkeit ihre innovativen Geschäftsmodelle und Technologien zu präsentieren. Neben jungen Unternehmen, die an induktiven Ladestationen sowie der Speicherung und dem Transport von Wasserstoff arbeiten, konnte Philipp Hollberg vorstellen, wie CAALA zur Wärmewende in der Bauindustrie beiträgt.

Twitter Post von dena zum denagongress am 20.11.2017

In dem nachfolgenden Get-together erhielt der Ansatz von CAALA viel Zuspruch und Anerkennung. Dass wir mit der parametrischen Lebenszyklusanalyse auf dem richtigen Weg sind, wurde auch am Folgetag deutlich. So unterstrich Prof. Dr. Susan Draeger, Partnerin bei Werner Sobek GreenTechnologies, in Ihrer Präsentation zu den „Anforderungen an das Haus der Zukunft“ die Notwendigkeit, „Graue Energie“ zu berücksichtigen. Im Nachgang konnten wir eine weitere Zusammenarbeit mit Werner Sobek GreenTechnologies diskutieren und freuen uns auf den zukünftigen Austausch.

Fazit

Zwei Tage, in denen Möglichkeiten und Herausforderungen im Kampf gegen den Klimawandel von den unterschiedlichsten Stakeholdern diskutiert wurden und immer die Einigkeit bestand, dass es nicht mehr darum geht, ob, sondern wie wir uns dem Klimawandel entgegenstellen können. Dass dabei jungen Unternehmen wie CAALA eine signifikante Rolle zukommt, wurde zudem immer wieder von Politikern, Wissenschaftler, Managern und Verbänden betont.

-->