CAALA Software Update

Die detaillierte Eingabe von Objektdaten in CAALA ist erweitert worden. Nun ist es ist möglich neben Gebäudetyp und Klimaregion eine Auswahl bzgl. der Wärmebrückenzuschläge und Luftdichtheit der Gebäudehülle zu treffen. Diese zusätzlichen Informationen erlauben uns die Berechnungen weiter zu verfeinern.

Zudem ist es nun möglich die Nettogrundfläche (NGF) zu überschreiben. CAALA rechnet vereinfacht mit einer NGF von 0,8 mal Bruttogeschossfläche (BGF). Sobald die Geometrie geändert wird, wird die NGF automatisch neu berechnet. Sollte allerdings bereits ein genauerer Wert für die NGF vorliegen, kann dieser nun einfach eingetragen werden. Das gleiche gilt übrigens für das Volumen des Gebäudes.

Zurzeit arbeiten wir an einer Reihe von weiteren Funktionalitäten. Der nächste Große Schritt wird das Release von CAALA Essentials sein, das eine interaktive Vergleichstabelle für verschiedene Baukonstruktionen enthält. Somit können verschiedene Materialien bereits in Leistungsphase 0 ohne Geometriemodell bezüglich grauer Energie, Treibhausgasemissionen und U-Wert verglichen werden. Darüber hinaus wird es demnächst einen PDF-Export und eine Schnittstelle zu dem eLCA-Tool des BBSR geben.

Wir freuen uns weiterhin über Ihr zahlreiches Feedback zu CAALA.

-->