Im Januar fand die BAU 2017 in München statt, die Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme.  Ein Viertel der über 250.000 Besucher ist im Bereich der Architektur- und Planungsbüros tätig. Klar, dass CAALA dort präsent war!

Weiterlesen

Vom 14. September bis 16. September wurde von der TU Dresden (Institut für Bauklimatik Prof. Grunewald) die BauSIM, die größte europäische Konferenz für Simulationswerkzeuge im Bauwesen und die CESBP, das zentrale europäische Symposium für Bauphysik, unter einem Dach organisiert und veranstaltet.

Weiterlesen

Wie bereits in unserem Blogeintrag vom 9. Juni beschrieben, fordert die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) die Weiterentwicklung der Energieeinsparverordnung (EnEV). Dieser Forderung schließt sich AktivPlus e.V. an. Es wird die gefordert, dass CO2-Emissionen den Primärenergiebedarf als Bilanzgröße ersetzt. Darüber hinaus wird die Lebenszyklusbetrachtung empfohlen.

Weiterlesen

Emissionshandelssysteme wie das EU Emissions Trading System (EU ETS) geben Treibhausgasemissionen (THG) einen Preis und setzen damit den Anreiz Emissionen zu senken. Dies kann bspw. durch effizientere Produktionsprozesse oder verbesserte Filteranlagen erreicht werden. Die Bauindustrie ist einer der größten Emittenten von THG.

Weiterlesen

Wir sind glücklich und stolz uns erfolgreich für das Exist-Gründerstipendium beworben zu haben. Ab Oktober 2016 erhalten drei der vier Gründer für ein Jahr ein monatliches Einkommen, um sich voll und ganz auf CAALA fokussieren zu können.

Weiterlesen

Mit dem Bewertungssystem Nachhaltiger Kleinwohnhausbau (BNK) wird eine Lücke in der Gebäudenachhaltigkeitszertifizierung geschlossen. Neben dem DGNB-Zertifikat und dem Bewertungssystem Nachhaltiger Wohnungsbau (NaWoh) gibt es mit dem BNK in Deutschland nun auch ein System, das neu zu errichtende Ein- und Zweifamilienhäuser sowie Mehrfamilienhäuser mit bis zu fünf Wohneinheiten hinsichtlich ausgewählter Nachhaltigkeitskriterien beschreibt und bewertet.

Weiterlesen